Vom 3. bis 6. März 2014 findet in Bosten die Conference on Retroviruses and Opportunistic Infections ("CROI") statt.


Das HIV Center ist mit vier Delegierten und zwei wissenschaftlichen Beiträgen auf dieser wichtigen Konferenz vertreten. Wir freuen uns besonders über die Verleihung der "Young Investigator's Award",  mit der einer der Arbeiten ausgezeichnet wurde.

Es werden Daten zum zeitlichen Verlauf HIV Replikation im zentralen Nervensystem unter Therapie mit ausschließlich Proteaseinhibitoren [1]  vorgestellt.

Darüberhinaus wird eine weitere Studie präsentiert, die gezeigt hat dass eine Neurosyphilis nicht die HIV Replikation im zentralen Nervensystem vermehrt [2].

Die Delegierten des HIV Center freuen sich auf eine spannende Konferenz.


  1. C. Stephan, M. Donath, T. Wolf, A. Haberl, M. Bickel, P. Gute, S. Goepel, P Khaykin, M. Stuermer, D. Bon, E. Herrmann and  HR. Brodt.  HIV-1 REPLICATION IN CENTRAL NERVOUS SYSTEM INCREASES OVER TIME ON PROTEASE INHIBITOR ONLY THERAPY. Poster 473, 21st CROI 2014, Boston, MA
  2. M. Donath, T. Wolf, A. Haberl, M. Bickel, P. gute, S. Goepel, P. Khaykin, A. Berger, C. Brandt, D. Bon, E. Herrmann and C. Stephan. LATENT, ACUTE, or NEUROSYPHILIS DOES NOT INCREASE HIV-1 REPLICATION IN CENTRAL NERVOUS SYSTEM. Poster 840, 21st CROI 2014, Boston, MA